NEWS Digitale Helden

Digitale Helden

Digitale Helden

Digitale Helden!

Wir schreiben das Jahr 2021. Im letzten Jahr hat sich die Welt so viel verändert wie nie zuvor!

Im Letzten hat uns die Pandemie in unsere Häuser gezwungen und von dort aus in das digitale Leben geführt. Mittlerweile ist so ziemlich jedem bekannt, wie man im Internet eine Pizza bestellt oder ein Videotelefonat mit seinen liebsten führt. Was bedeutet das für die humanitäre Hilfe?

Früher ging man in die Fußgängerzonen, veranstalte Events, besuchte Gemeinden oder empfing Menschen im Büro. Das ganze um Spender zu erreichen und diese auf den Bedarf von Menschen in Not aufmerksam zu machen. Das ist jetzt anders: Alles läuft nun digital! Das World Wide Web ist die neue Innenstadt, Events gibt es bei Zoom und Co und Instagram und Facebook sind die neuen „Büros“ und „Whats App“ die Treffpunkte der Gemeinden.

Für die Bedürftigen weltweit bedeutet dieses eine riesige Chance!

Denn jeder von uns kann nun große Rolle für das Leben von Bedürftigen spielen. Wir haben nun die Möglichkeit, mit wenigen „Klicks“ vieles zu erreichen! Neben interessanten Dingen, welche wir sonst so teilen und die lediglich der Unterhaltung dienen, können wir auch viel „Gutes“ verbreiten. Gute Dinge, welche unsere Freunde an die wirklich wichtigen Dinge im Leben erinnern. Wir Menschen sind äusserst vergessliche Geschöpfe und benötigen laufend Erinnerungen, welche uns unsere Mitmenschen nicht vergessen lassen!

Das Beste ist: Durch Social Media kann jeder von uns zu einer Art „Influencer“ werden und ist in der Lage mit wenigen Klicks auf digitale Weise spenden, ohne auch nur einen einzigen Franken auszugeben. Die neue digitale Währung nennt sich: Aktivität!

Der Effekt von Aktivität auf Social Media:

Wenn wir Beiträge, Videos liken, teilen und kommentieren, sorgen wir dafür, dass die Suchmaschinen er sozialen Medien die Beiträge als relevant erkennen und diese Beiträge mehr Menschen anzeigen. So macht man alleine schon die Beteiligung an einem Beitrag einen Impact darauf, dass mehr Menschen auf die Notsituation aufmerksam werden, die ansonsten nicht darauf gekommen wären.

Wir können jedoch auch eine echte „Lawine“ von Spenden auslösen und dadurch ganze Waisen- oder Krankenhäuser zur Realität werden lassen!

Ein kleines Rechenbeispiel: Stelle dir vor, du bekommst einen Hilfeaufruf und leitest diesen an nur 3 Freunde weiter. Diese wiederum teilen es mit 3 Bekannten und diese wieder mit 3 Personen usw. Sagen wir, es sind nur 10 Personen in einer Kette, die es jeweils 3 Personen weiterleiten.

3 hoch 10 = 59 049

Aufgrund deiner Weiterleitung sind beinahe 60 000 Menschen auf den Aufruf aufmerksam werden! Stelle dir vor, nur ein Prozent von diesen 60 000 Menschen spendet jeweils 10 Franken. Dann wären durch deine 3 Klicks stolze 6 000 Franken Spenden für ein Hilfsprojekt zusammen gekommen. Hast du zuvor schon mal 6 000 Franken mit drei Klicks verdient, die du hättest spenden können? Mit 6 000 Franken kannst du 12 000 Brote an syrische Flüchtlinge spenden oder 3 Brunnen bauen und das Leben tausender Menschen für Generationen verändern! Mit 3 Klicks wirst du ein wahrer digitaler Held!

Diese Spenden sind nun auf deiner Waagschale, – ob es dir bewusst ist oder nicht! Denn du warst derjenige, welcher die „Lawine ins Rollen“ gebracht hat.

Was du jetzt tun kannst:

1. Folge deiner Lieblingscharity auf allen Kanälen, auf denen du vertreten bist! (Instagram, Facebook, YouTube, Twitter, TikTok, Linked In)

2. Klicke auf „Benachrichtigen“ und lasse regelmässig ein kurzes „Like“ da, wenn du einen Beitrag siehst, welcher dir gefällt!

3. Kommentiere Posts, welche dir gefallen und markiere Freunde, zu denen es passen könnte!

4. Teile Posts auf eigenen Kanälen sowie über What´s App Status und an Freunde

5. Rezensiere deine Lieblingscharity auf Google und den Social Media Plattformen, sodass auch andere erfahren, dass dort gute Arbeit geleistet wird!

Werde zum digitalen Helden, wirf deinen Schneeball und löse eine gigantische Lawine des Guten aus!

„Derjenige, der veranlasst, Gutes zu tun, bekommt die gleiche Belohnung wie der Wohltäter“ (Muslim)