Fidya / Kaffara

Fidya / Kaffara

Fidya / Kaffara

WAS IST KAFFARA?

Kaffara bedeutet wörtlich das Tilgen einer Sünde oder unrechtmäßigen Handlung.

Bricht man das Fasten ohne triftigen Grund, muss man zunächst Allah gegenüber aufrichtig Reue zeigen. Zusätzlich ist man verpflichtet, zwei Monate ohne Unterbrechung zu fasten. Ist man dazu nicht in der Lage, weil man es nicht geschafft hat, durchgängig zu fasten, speist man sechzig arme Menschen. Bevor man jedoch das Fasten unterbricht, muss man den Willen dazu bewiesen haben, sonst ist die Sühne nicht aufrichtig.

WAS IST FIDYA?

Fidya (auch Fidja) ist eine Kompensation und bedeutet Ersatzleistung.

Die Fidya muss nach Mehrheit der Gelehrten jener leisten, der aus Altersgründen oder wegen chronischer Krankheit im Ramadan nicht fasten kann. Bei kurzfristiger Krankheit wird der jeweilige Tag einfach nachgefastet. Bei der Fidya muss für jeden nicht gefasteten Tag eine arme Person gespeist werden.

Zu beachten ist, dass die verschiedenen Rechtsschulen hierzu unterschiedliche Ansichten vertreten.

Bitte fragen Sie den Imam ihres Vertrauens.

Wir nehmen pro Person pro Tag in der Regel 10.- Franken um Essen an Bedürftige verteilen zu können.

Fidya / Kaffara